Berlin, 2021
Gemeinnütziges Programm „Grüne Energie“.

Errichtung einer strategischen Reserve an grünem Brennstoff in Deutschland in Form von Sonnenblumenschalen-Pellets.

Die regelmäßige und lückenlose Eigenbedarfsversorgung mit Pelletbrennstoffen für alle Teilnehmer des gemeinnützigen Programms „Grüne Energie“ garantiert die Sicherheit, dass eine Brennstoffreserve zum Festpreis für einen Zeitraum von einem Jahr oder länger zur Verfügung steht.

Lokale Brennstoffdepots, die von den Kommunalverwaltungen betreut werden, bieten eine solide Garantie für die kontinuierliche Akkumulation, die rechtzeitige und regelmäßige Befüllung der Pelletspeicher in Privathaushalten.

Die Auffüllung der Bestände an Pelletbrennstoff erfolgt immer auf frühzeitige Sammelanfragen der Gemeindebewohner. Das Unternehmen, das die Beschaffung und den Transport von Pelletbrennstoffen in das Gebiet des jeweiligen lokalen Depots verwaltet, dank der Präsenz seiner Tochtergesellschaft im Ursprungsgebiet des Pelletbrennstoffs in der Ukraine, garantiert termingerechte Lieferungen zu den Preisen des Herstellerwerks.

Jeder Einwohner der Gemeinde, der an diesem Programm teilnimmt, hat die Möglichkeit, Eigentümer oder Angestellter eines Beschaffungs- und Transportmanagementunternehmens für Pellets zu werden. Die im Rahmen der Verwaltungsgesellschaft erzielten Erträge werden anteilig auf alle Eigentümer verteilt. Die Teilnahmebedingungen und die finanzielle Leistung der Verwaltungsgesellschaft werden regelmäßig in den Medien verbreitet.

Das Programm trägt zur Entwicklung der lokalen Energieunabhängigkeit, zur Schaffung neuer Arbeitsplätze und zur Erhöhung von Steuereinnahmen in die lokale Staatskasse bei.




Grüne Energie
Made on
Tilda