Die kühlschrankgroßen Einheiten verbrennen Pellets und treiben so den Motor an. Dieser schaltet einen Stromgenerator ein, welcher dann den elektrischen Strom erzeugt. Bei der Verbrennung entsteht Wärme, durch die das Wasser in einem isolierten Wassertank erhitzt wird, das jederzeit zum Duschen oder Heizen zur Verfügung steht. In puncto Energieeffizienz stehen thermische Kraftwerke an der Spitze der modernen Gebäudebautechnologien.
Pelletheizung für Privathäuser. Heizen mit Pellets bei gleichzeitiger Stromerzeugung
Die Pellematic Condens_e ist die stromerzeugende Pelletheizung für Privathäuser
Vorteile:
  • Unabhängigkeit von teuren Öl- oder Gaslieferungen;
  • das System passt in einen Karton von der Größe eines Kühlschranks;
  • Verzicht auf den Strombezug, Erstattung von Überschüssen, Erstattung von Steuern auf Erdölprodukte;
  • Umwelt- und Klimaschutz, Arbeiten mit CO2-neutraler Biomasse (Pellets), keine Kohlendioxidemissionen aus Kohlekraftwerken, keine Atomkraft, geringe Abgasemissionen;
  • Energieeinsparung, Primärenergieverbrauch ist ca. 40% geringer als bei Heizöl und Stromnetz;
  • Rentabilität durch Subventionen, Stromverkauf und lange Lebensdauer;
  • Leistungsniveau nach Bedarf.
Pellets sind eine kostengünstige erneuerbare Alternative zu fossilen Brennstoffen wie Öl oder Gas. Die Preise für Holzpellets und Sonnenblumenschalenpellets variieren von Hersteller zu Hersteller. Zunächst einmal wirken sich Qualität und Herkunft der Pellets auf die Preise aus, die im Vergleich zu ihren fossilen Wettbewerbern nur leicht gestiegen sind.

Im Vergleich zu Öl oder Gas sind Pellets hinsichtlich ihrer Preisdynamik sehr attraktiv. Die Dynamik der Öl- und Gaspreise hängt maßgeblich von den politischen Rahmenbedingungen in den Exportländern ab. Pellets sind ca. 30 Prozent günstiger als Öl oder Gas und haben bis zu 15-mal weniger CO2-Emissionen. Fossile Brennstoffe haben keine gute Perspektive in der Zukunft, sie sind stark umweltbelastend und werden bald erschöpft. Während die jährlichen Heizkosten für ein durchschnittliches Einfamilienhaus mit Gas bei rund 1.500 Euro liegen, sind Pellets-Heizkosten mit rund 1.000 Euro spürbar günstiger.

In der kalten Jahreszeit, wenn die Nachfrage nach Pellets aufgrund des erhöhten Heizbedarfs höher ist, steigen auch die Preise für Pellets. Um Preisschwankungen optimal nutzen zu können, sollte man sich zeitnah und vorausschauend über die aktuellen Pelletpreise informieren. So kann man seine Pelletheizung optimal steuern.

Es macht Sinn die benötigte Pelletmenge immer mindestens ein Jahr im Voraus zu bestellen. Dadurch können die Nutzer sich die Pellets zu günstigeren Preisen sichern, die Transportkosten und ungewollte Stillstandzeiten der Heizungsanlage bei Fehlkalkulationen werden minimiert. Sammelbestellungen sparen Versandkosten und können die Preise durch Mengenrabatte weiter senken.
Die Anlieferung von Pellets durch Spezialfahrzeuge - Autosilos oder autopneumatische Entlader (in Deutschland sind es die Silowagen oder Pelletlaster), diese Anlieferungsart ist weit verbreitet in europäischen Ländern, insbesondere in Deutschland und Österreich, wo die meisten Lieferungen von Pelletbestellungen an die Nutzer von Pelletheizanlagen auf diese Weise ausgeführt werden.

Ein pneumatischer Entlader ist ein zylindrischer oder rechteckiger Behälter, der in mehreren Kammern (Fächer) mit einem Kompressor zur Luftversorgung unterteilt und auf einem LKW oder in Form eines Anhängers montiert ist. Diese Autosilos können zwischen 15 und 28 Tonnen Pellets transportieren, mit einem zusätzlichen Anhänger sogar noch mehr.
Lieferung von Pellets
Made on
Tilda